Tri Fun Güstrow eV  
Home
Mittwoch, 17. Januar 2018
 
 
Schweriner Schlosstriathlon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ralf Buchner   
Nach dem es im letztem Jahr schon einen Dreifacherfolg für den Tri Fun Güstrow durch Ralf Bick, Michael Klewer und Ralf Buchner bei den Landesmeisterschaften im Kurztriathlon gab, gingen dieses Jahr wieder die ersten beiden Plätze an den Tri Fun Güstrow. In der Gesamtwertung der

Landesmeisterschaften in Schwerin standen am Ende Ralf Buchner und Maik Ulke auf eins und zwei des Siegerpodestes. Das bedeutete für beide auch der Landesmeistertitel in der Altersklasse. Das super Abschneiden der kleinen Abordnung vervollständigte mit einem weiteren Sieg Torsten Lenz und einen knappen Vizetitel, es fehlten am Ende 22 Sekunden, Erhard Pöhl. Der Gesamtsieg bei den Frauen ging an Anne-Kathrin Litzenberg. Am Morgen entschied sie sich schnell noch um und startete nicht mit Stephan Trettin in einer Staffel. Da sie sich nicht Vorgemeldet hat, durfte sie aber nicht bei den Landesmeisterschaften gewertet werden. So ging der Titel an die Fiko Rostock Athletin Michaela Zerbel. Ähnlich erging es Frank Baalke. Der Schweriner wurde Gesamtvierter und eigentlich bester Starter mit Startpass aus M/V. Fraglich ist natürlich, ob diese Regelung wirklich gerade in unserem Bundesland so glücklich ist, da von den 109 gestarteten nur 13 Teilnehmer in der Landesmeisterschaftswertung aufgeführt sind. Los ging es für alle mit den 1500 m Schwimmen im Burgsee. Hier zeigte Maik Ulke und Torsten Lenz wo noch das größte Verbesserungspotential in ihnen steckt. Dafür konnten sie nach dem Schwimmen so richtig überholen. Maik konnte bis ins Ziel 33 und Torsten sogar 43 Teilnehmer überholen. Ähnlich erging es Erhard Pöhl. Er fuhr auf der welligen und windanfälligen Strecke nach Raben Steinfeld, nach mäßigem Schwimmen wie ein Teufel an vielen Konkurrenten vorbei und ging in seiner Altersklasse als erster auf die 10 km lange Laufstrecke. Die 22 Sekunden Vorsprung sollten am Ende aber nicht reichen. Am Ende zog Andreas Millat (Fiko Rostock) an ihm vorbei und schnappte sich den Landesmeistertitel. Für Anne-Kathrin Litzenberg lief es nach langer Verletzungspause schon recht gut. Als Zweite kam sie aus dem Wasser und übernahm schon beim Radfahren die Führung der Frauenwertung. Diese gab sie auch auf den 4 Laufrunden um den Burgsee vorbei am Berta-Klingberg-Platz und dem Schloss, nicht mehr ab. Obwohl sie für ihre Verhältnisse einen sehr ruhigen Lauf absolvierte. Mit der Staffelentscheidung hatte das Familientrio Lierow nichts zu tun, aber sie lieferten alle drei, sehr gute Leistungen. Enkelsohn Justus schwamm, Opa Wolfgang sen. fuhr Rad und Vater Wolfgang jun. lief die 10 km Strecke. Sie wurden am Ende 7.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 29. Juni 2015 )
 
< zurück   weiter >
BIKEMARKET-Cup
Stand nach dem 12. Wettkampf (14.10.17):Inoffizielles Endergebnis!!! Die offizielle Berechnung wird vom TVMV gemacht. Wir übernehmen keine Garantie für diese Berechnung!

tr>
    Name Pkt.
1. Geyer, Thomas (HSV NB) 625
2. Mahnke, Alfred (HSG Uni) 607
3. Au, Alexander(HSG) 559
4. Buchner, Ralf (Tri Fun) 547
5. Rosenstiel, Thomas (Tri Fun) 546
6. Lenz, Torsten (Tri Fun) 497
7. Koula, Andre (Tri Fun) 491
8. Ulke, Maik (Tri Fun) 489
9. Becker, Christian(TriSp. SN) 486
10. Dittberner, Felix(TriSp. SN) 449

GET FIREFOX!

 
 

         
     
    
 
 
Top! Top!